Tennis

Seit 1978 gibt es die Tennissparte und recht schnell wurden zwei Hartplätze eingeweiht. Niemand rechnete damals damit, dass schon fünf Jahre später drei weitere Tennisplätze in Betrieb genommen werden mussten, um der Mitgliederentwicklung gerecht zu werden. Der Tennissport boomte und wurde schnell zu einer festen Größe im TSV und im Dorf.

Von Anfang an stand der Gedanke des Breitensports im Vordergrund, die Förderung der Jugend wurde groß geschrieben. Das ist bis heute so geblieben. Natürlich wurde dabei auch die sportliche Entwicklung nicht aus den Augen verloren. Zu jeder Sportart gehört der faire Wettkampf und der Wille zum Sieg. So nehmen nach wie vor zwei Damen- und drei Herren- , sowie eine Jugendmannschaft (Spielgemeinschaft mit Leiferde) am Punktspielbetrieb teil. In Vereinsmeisterschaften werden in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed jährlich Meisterinnen und Meister ermittelt und Kinder führen Turniere durch, um ihren Trainingsfleiß in Spielpraxis umzusetzen. Aber nicht nur die sportlichen Aktivitäten machen das Vereinsleben aus. Gemeinschaft, Geselligkeit und Fröhlichkeit in kleinen und großen Runden prägen die Sparte.

Nachdem in den letzten Jahren die Mitgliederentwicklung rückläufig war, deutet sich nicht zuletzt durch die Kooperation mit der Grundschule Hillerse eine positive Tendenz an. Die Tennissparte geht davon aus, dass in Hillerse Tennis auch in den nächsten Jahren aktiv gespielt wird und baut sanitäre Anlagen zur Verbesserung der Infrastruktur der Tennisanlage.

Jeweils dienstags und donnerstags ab 18:00 Uhr treffen sich aktive Tennisspieler zum Spiel für alle auf den Tennisplätzen – Gäste sind herzlich willkommen.

Die Organisation und die Aufrechterhaltung des Sportbetriebes der Sparte erfordern von einigen Mitgliedern ein großes ehrenamtliches Engagement. Ohne diese Sportlerinnen und Sportler, die bereit sind, in ihrer Freizeit für die Tennissparte zu arbeiten, ließe sich heute keine Sparte mehr so kostengünstig führen, wie das beim TSV Hillerse der Fall ist.