Aktuelles

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

12.08.20

Unsere Jugendabteilung JFV Kickers hat die Möglichkeit bei einer Gewinnaktion der Sparkasse einen Geldbetrag für die Anschaffung für neue Minitore zu gewinnen.
Bitte auf den nachfolgenden Link klicken, etwas runter scrollen, JFV Kickers auswählen und abschicken 👍

meinverein-meinheimvorteil.de/voting/gifhorn

SV Leiferde SV Volkse-Dalldorf
... mehrweniger

10.08.20

🚨🚨🚨 News aus den Damenmannschaften 🚨🚨🚨

1. Damen

Mit Thomas Koukal (Mitte) konnte ein neuer Trainer für die kommende Spielzeit verpflichtet werden. Mit Meik Heusel (links) als Co-Trainer und Can Özcan (rechts) als Teammanager geht das Team in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga Nord an den Start.
Herzlich Willkommen im Verein und auf eine erfolgreiche Saison 👍🏻⚪️⚫️

2. Damen

Die Mannschaft wird vom Spielbetrieb zurückgezogen, aber trainiert weiterhin. Interessierte Spielerinnen können sich jederzeit bei den Verantwortlichen melden.
... mehrweniger

🚨🚨🚨 News aus den Damenmannschaften 🚨🚨🚨

1. Damen

Mit Thomas Koukal (Mitte) konnte ein neuer Trainer für die kommende Spielzeit verpflichtet werden. Mit Meik Heusel (links) als Co-Trainer und Can Özcan (rechts) als Teammanager geht das Team in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga Nord an den Start.
Herzlich Willkommen im Verein und auf eine erfolgreiche Saison 👍🏻⚪️⚫️

2. Damen

Die Mannschaft wird vom Spielbetrieb zurückgezogen, aber trainiert weiterhin. Interessierte Spielerinnen können sich jederzeit bei den Verantwortlichen melden.

08.08.20

Unsere 1. Herren Tester morgen zu Hause um 17:00 Uhr gegen Union Salzgitter ⚫️⚪️

Das für heute geplante Testspiel der 2. Herren fällt aus.
... mehrweniger

04.08.20

Testspiele ⚫️⚪️

04.08 18:45 Uhr
SG Vollbüttel/Ribbesbüttel - TSV II

05.08 19:00 Uhr
TSV I - TSV Wendezelle
... mehrweniger

02.08.20

Das heutige Freundschaftsspiel der 1. Herren gegen den FC Heeseberg fällt aus!

Die 2. Herren testet um 13:00 Uhr beim SV Volkse Dalldorf 👍🏻⚫️⚪️
... mehrweniger

01.08.20

Liebe Mitglieder, liebe Besucher,
Zu den Spielen der Mannschaften des TSV Hillerse gelten folgende Regeln:

- Aufnahme der Kontaktdaten beim Betreten des Sportgeländes
- Markierungen, Hygieneregeln und Hinweise sind einzuhalten.
- Die Zuschauer suchen sich einen Sitzplatz. Da wir nur eingeschränkte Sitzplatzmöglichkeiten haben, bitten wir die Zuschauer eigene Sitzgelegenheiten mitzubringen.
- Darüber hinaus stehen 50 Stehplätze zur Verfügung. Die Abstandsregeln sind grundsätzlich einzuhalten.
- Die von uns bereitgestellten Sitzmöglichkeiten dürfen nicht verändert werden
- Das Betreten des Sportheims ist mit Schutzmaske und im „Einbahnstraßenverkehr“ zulässig.
- Der Bereich für die Gästemannschaft darf von den Zuschauern nicht betreten werden.

Der Vorstand des TSV Hillerse
... mehrweniger

25.07.20

Morgen um 14:00 Uhr findet das erste Freundschaftsspiel unserer 1. Herren gegen den MTV Hondelage statt ⚫️⚪️👍🏻 ... mehrweniger

22.07.20

Auch in seinen letzten Tagen als Coach des TSV Hillerse 2 zeigte sich Florian Hildebrandt gewohnt solidarisch und uneigennützig. Während der Corona Pause spendete er sein Trainergehalt an den Verein und an die 2. Herren. Dies investierte die Mannschaft direkt in zehn neue Bälle für den Trainingsbeginn am kommenden Sonntag. Teammanager Can Özcan bedankte sich im Namen der Mannschaft.
Auch die Trainer der 1. Herren verzichteten in diesen komischen Zeiten auf ihr Gehalt und unterstützen somit den Verein. Vielen Dank für eure Solidarität. So geht Zusammenhalt 💪🏻⚫️⚪️
... mehrweniger

Auch in seinen letzten Tagen als Coach des TSV Hillerse 2 zeigte sich Florian Hildebrandt gewohnt solidarisch und uneigennützig. Während der Corona Pause spendete er sein Trainergehalt an den Verein und an die 2. Herren. Dies investierte die Mannschaft direkt in zehn neue Bälle für den Trainingsbeginn am kommenden Sonntag. Teammanager Can Özcan bedankte sich im Namen der Mannschaft.
Auch die Trainer der 1. Herren verzichteten in diesen komischen Zeiten auf ihr Gehalt und unterstützen somit den Verein. Vielen Dank für eure Solidarität. So geht Zusammenhalt 💪🏻⚫️⚪️

Comment on Facebook

Eins der ganz seltenen Fotos, auf denen Can mal kein Bier in der Hand hat ... Muss ich mir jetzt Sorgen machen ??? 😎🍺🚀

Florian Hildebrandt ist auch ein sehr sehr guter Torwart 😉. Stark 💪💪💪

Can Özcan wird immer kleiner...😅

04.07.20

⚽️ Gute Nachrichten für alle Fußballerinnen und Fußballer: Am Montag treten weitere Corona-Lockerungen in Niedersachsen im Bereich Breitensport in Kraft. Ab dann ist ein Mannschaftstraining mit 30 Personen wieder möglich. Über die guten Nachrichten habe ich heute direkt mit dem Kreisvorsitzenden des NFV Kreis Gifhorn Ralf Thomas gesprochen und für den Neustart symbolisch ein Bändchen durchtrennt 👌🏼

Bei allen sinnvollen Lockerungen müssen zwei Dinge klar sein: wir brauchen weiterhin ein hohes Maß Disziplin, damit die Infektionsgefahr gering bleibt und die Lockerungen nicht zurückgenommen werden müssen. Und wir müssen unsere Maßnahmen fortlaufend überprüfen und über alle weiteren Bereiche reden und Lockerungen überprüfen.

Ab Montag allen Mannschaften viel Spaß beim Training!
... mehrweniger

20.06.20

Nicht nur ein, sondern gleich zwei Nachfolger für den scheidenden Trainer unserer 2. Herren Florian Hildebrandt konnten nach langer und intensiver Suche gestern offiziell vorgestellt werden.

Mit André Brömel und Julian Wildemann an der Seitenlinie geht die Mannschaft in die neue Saison ⚽️

Die allerwichtigste Person in der Mannschaft, Can Özcan als Teammanager, hat sein Engagement verlängert. Er wird sich weiterhin um alles abseits des Platzes kümmern und den Trainern den Rücken freihalten 👍🏻

Auf eine erfolgreiche Saison 20/21 ⚫️⚪️
... mehrweniger

Nicht nur ein, sondern gleich zwei Nachfolger für den scheidenden Trainer unserer 2. Herren Florian Hildebrandt konnten nach langer und intensiver Suche gestern offiziell vorgestellt werden.

Mit André Brömel und Julian Wildemann an der Seitenlinie geht die Mannschaft in die neue Saison ⚽️

Die allerwichtigste Person in der Mannschaft, Can Özcan als Teammanager, hat sein Engagement verlängert. Er wird sich weiterhin um alles abseits des Platzes kümmern und den Trainern den Rücken freihalten 👍🏻

Auf eine erfolgreiche Saison 20/21 ⚫️⚪️Image attachmentImage attachment

Comment on Facebook

Viel Erfolg dem Trio Brömel, Wildemann und Özcan in der kommenden Saison!! Das Trainerteam der 1. Herren steht euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite! Vielen Dank Flo für die Unterstützung in der sehr seltsamen Rückrunde, bei der Hilfe zur Integration in der 1. und 2. und natürlich bei der Corona-Trainingskonzeptentwicklung!! 👍

1000 Dank an Can Özcan und Basti Raulfs für die unermüdliche und am Ende zum Glück sehr erfolgreiche Suche!!! 👍💪 Ich wünsche Bommel und Julian zusammen mit der Mannschaft ganz viel Spaß und den maximalen Erfolg....ich werde Euch selbstverständlich weiter verfolgen und ihr werdet immer in meinem Herzen bleiben

14.04.20

Leider ruht seit einigen Wochen der Spiel- und Trainingsbetrieb bei allen Fußballmannschaften..
Allerdings sind die Trainer und Verantwortlichen weiterhin aktiv und planen die kommende Saison.

Bei der 1. Herren haben neben Trainer Charly Melaouah und dem bereits vorgestellten Co-Trainer Jan Schulze 23 von 24 Spielern für die kommende Saison zugesagt. Außerdem wurden bereits erste gute Gespräche mit potenziellen Neuzugängen geführt.

Bei der 2. Herren haben ebenfalls ein Großteil der Spieler für die nächste Spielzeit zugesagt.
Hier wird noch eifrig nach einem Nachfolger für den nach 11 Jahren scheidenden Trainer Hildebrandt gesucht.
Bei Interesse bzw. Vorschlägen können gerne Can Özcan (Tel. 0160/5557425) oder Bastian Raulfs (Tel. 0151/64403924) kontaktiert werden.

Bleibt gesund und und bis bald ⚫⚪
Vorstand Sparte Fußball
... mehrweniger

Comment on Facebook

Can Öczan!!!

12.04.20

Der TSV Hillerse wünscht frohe Ostern 🐰

Bleibt gesund und vor allem zu Hause 🖤🤍❤️
... mehrweniger

28.03.20

Ja was macht er denn eigentlich alles? Vermutlich ist einfacher und schneller aufzuzählen was er nicht macht 😉
Heute war ein super Artikel über unseren wichtigsten Mann im ganzen Verein in der Zeitung!
Ohne ihn würde hier gar nichts laufen!
Can Özcan, danke für Alles und auf viele weitere Jahre mit dir! 🖤🤍❤️
... mehrweniger

Ja was macht er denn eigentlich alles? Vermutlich ist einfacher und schneller aufzuzählen was er nicht macht 😉
Heute war ein super Artikel über unseren wichtigsten Mann im ganzen Verein in der Zeitung! 
Ohne ihn würde hier gar nichts laufen!
Can Özcan, danke für Alles und auf viele weitere Jahre mit dir! 🖤🤍❤️

24.03.20

Eine erfreuliche Nachricht in dieser schwierigen Zeit!

Wir haben mit Jan Schulze einen neuen Co-Trainer für unsere 1. Herren gefunden 👍🏻

Herzlichen Willkommen im Verein Jan ⚫️⚪️
... mehrweniger

Eine erfreuliche Nachricht in dieser schwierigen Zeit!

Wir haben mit Jan Schulze einen neuen Co-Trainer für unsere 1. Herren gefunden 👍🏻

Herzlichen Willkommen im Verein Jan ⚫️⚪️

19.03.20

Liebe Mitglieder, Liebe Mitbürger
der TSV Hillerse hat den kompletten Sportbetrieb auf unbestimmte Zeit eingestellt. Das Sportgelände ist ab sofort für alle Mitglieder und Mitbürger gesperrt.
Bleibt gesund.
... mehrweniger

19.03.20

Falls jemand helfen kann oder Hilfe benötigt!

Helfen wir uns gegenseitig! Bleibt gesund!Das DRK Hillerse organisiert im Blick auf das Coronavirus eine Hilfsaktion für Hillerserinnen und Hillerser, die ihre kleinen Erledigungen und Einkäufe nicht mehr selber machen können oder wollen.

Menschen, die helfen möchten und Menschen, die Hilfe benötigen werden gebeten sich per E-Mail an info@drk-hillerse.de oder telefonisch bei Heidi Neuendorf (05373 50250) zu melden. Weitere Infos gibt es auch unter www.drk-hillerse.de

Helfen wir uns in der Krise gegenseitig! Bleibt gesund!
... mehrweniger

Falls jemand helfen kann oder Hilfe benötigt!

Helfen wir uns gegenseitig! Bleibt gesund!

15.03.20

Liebe Mitglieder,
folgende Sparten haben sich entschieden, bis zum Ende der Osterferien die Kurse und den Spiel- und Trainingsbetrieb einzustellen.

Turnen: Wirbelsäulengymnastik
Kinderturnen und Tanzen
Tanzkreis 50+

Badminton: bis Ende April

Fußball: Trainings- und Spielbetrieb vorläufig eingestellt

Wir informieren zum Ende der Ferien über den weiteren Verlauf und hoffen auf Euer Verständnis.
... mehrweniger

08.03.20

Die Punktspiele der 1. und 2. Herren fallen wetterbedingt aus.

Die 2. Herren testet um 13:00 Uhr in Gravenhorst ⚫️⚪️
... mehrweniger

29.02.20

Die Punktspiele der 1. und 2. Herren am morgigen Sonntag fallen leider wetterbedingt aus. ... mehrweniger

25.02.20

Am vergangenen Freitag war die 1. Herren zu Gast bei Löwen Fitness Braunschweig und versuchten sich an alternativen Trainingsmethoden. Unter Anleitung von Trainerin Irma powerten sich die Jungs beim "Jumping Fitness" auf Trampolinen aus 💪⚫⚪ ... mehrweniger

25.02.20

An alle Champions League Fans, unser Sportheim ist heute ab 20.00 Uhr geöffnet.
Euer Sportheimteam
... mehrweniger

24.02.20

Bericht der Gifhorner Rundschau zur JHV am letzten Samstag ... mehrweniger

Bericht der Gifhorner Rundschau zur JHV am letzten Samstag

05.02.20

Liebe Mitglieder,
unser Sportheim ist heute ab 18.30 Uhr für euch geöffnet.
Euer Sportheimteam
... mehrweniger

02.02.20

Am vergangenen Sonntag fand der traditionelle Biathlon im Rahmen der Vorbereitung statt. Es galt ca. 12km in vier Runden plus 18 mögliche Strafrunden zu absolvieren.
Neben Spielern der 1. und 2. Herren traten auch Spieler/innen der A-jgd und der Damenmannschaft beim Laufen und am Schießstand an.
Den ersten Platz belegte Cedric Schrader mit einer Gesamtzeit von 55:44 Min.
Ein großer Dank gilt den beiden Hauptorganisatoren.
Zum einen die SG Hillerse, die den ganzen Tag am Schießstand Aufsicht geführt hat und den unerfahrenen Fußballern einige Tipps am Gewehr gegeben hat. Zum anderen Florian Hildebrandt, der den gesamten Ablauf des Biathlons hervorragend geplant hat. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen bedanken sich für euren ehrenamtlichen Einsatz und hoffen die Tradition fortführen zu können 👍🏻⚫⚪
... mehrweniger

Am vergangenen Sonntag fand der traditionelle Biathlon im Rahmen der Vorbereitung statt. Es galt ca. 12km in vier Runden plus 18 mögliche Strafrunden zu absolvieren. 
Neben Spielern der 1. und 2. Herren traten auch Spieler/innen der A-jgd und der Damenmannschaft beim Laufen und am Schießstand an. 
Den ersten Platz belegte Cedric Schrader mit einer Gesamtzeit von 55:44 Min. 
Ein großer Dank gilt den beiden Hauptorganisatoren. 
Zum einen die SG Hillerse, die den ganzen Tag am Schießstand Aufsicht geführt hat und den unerfahrenen Fußballern einige Tipps am Gewehr gegeben hat. Zum anderen Florian Hildebrandt, der den gesamten Ablauf des Biathlons hervorragend geplant hat. Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen bedanken sich für euren ehrenamtlichen Einsatz und hoffen die Tradition fortführen zu können 👍🏻⚫⚪

Comment on Facebook

Florian, so kenne ich dich, „SUPER „ 👍

Sascha Tomuschat keine Eier 🥚? 😂

20.01.20

Erfreuliche Nachrichten beim TSV Hillerse I ⚫️⚪️
Coach Mohamed Charly Melaouah verlängert seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2021.
Außerdem gab er die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Wahied Noorzei im Winter bekannt.
Ein alter Bekannter wird ebenfalls ab Winter seine Schuhe für den ganzen TSV schnüren. Andrej Ganski kehrt nochmal nach Hillerse zurück.
Herzlichen Willkommen Wahied und Andrej 🙏🏼
Viel Erfolg weiterhin mit der Mannschaft Charly 💪🏻⚫️⚪️
... mehrweniger

Erfreuliche Nachrichten beim TSV Hillerse I ⚫️⚪️
Coach Mohamed Charly Melaouah verlängert seinen Vertrag vorzeitig um ein Jahr bis Sommer 2021. 
Außerdem gab er die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Wahied Noorzei im Winter bekannt.
Ein alter Bekannter wird ebenfalls ab Winter seine Schuhe für den ganzen TSV schnüren. Andrej Ganski kehrt nochmal nach Hillerse zurück.
Herzlichen Willkommen Wahied und Andrej 🙏🏼 
Viel Erfolg weiterhin mit der Mannschaft Charly 💪🏻⚫️⚪️Image attachmentImage attachment

17.01.20

Stellungnahme der Sparte Fußball des TSV Hillerse zum Thema „Planung eines Kunstrasenplatzes in Hillerse“:

Mit dem Ziel, Sport, Wirtschaftlichkeit und Ökologie in Einklang zu bringen, ist die Sparte Fußball des TSV Hillerse angetreten, sich mit der komplexen Thematik eines Kunstrasenplatzes sachlich und objektiv vertraut zu machen. Die aktuellen Kapazitäten der Rasenplätze werden den gestiegenen Bedürfnissen und Anforderungen durch eine erhöhte Nutzungsdauer nicht mehr gerecht. Dies äußerte sich in den vergangenen Jahren durch zahlreiche Trainingsausfälle und Spielabsagen in den Herbst- und Wintermonaten. Wir möchten damit die dringende Notwendigkeit eines Kunstrasenplatzes hervorheben, um den Trainings- und Spielbetrieb in allen Jahrgängen adäquat und wettbewerbsfähig aufrecht zu erhalten. Um dieses existenzielle Problem anzugehen, arbeitet der TSV schon seit Jahren in unterschiedlichen Projektgruppen zusammen an einer Lösung. Hybridrasen oder gar die Verlegung der Sportstätten standen zur Diskussion. Ein temporäres Ausweichen auf andere Trainingsplätze wurde schon mit der Sommervorbereitung 2019 der 1. Herren beim TuS Ahnsen durchgeführt. Als Resultat der Gesamtanalyse ergab sich, dass die von uns präferierte Kunstrasenlösung den nachhaltigsten Kompromiss aus sportlichen Anforderungen, Kosten und Ökologie darstellt.

Fördertopf bietet einmalige Chance

Mit dem Fördertopf des niedersächsischen Innenministeriums sieht die Sparte Fußball des TSV Hillerse nach mehrjähriger Planung die einmalige Chance, das Projekt Kunstrasenplatz finanziell zu stemmen. Dabei können bis zu 60% der anfallenden Investitionskosten übernommen werden. Wir möchten an dieser Stelle hervorheben, dass diese einmalige Möglichkeit nur zeitlich begrenzt zur Verfügung steht und daher jetzt akuter Handlungsbedarf besteht. Bei positivem Bescheid erfolgt ein Zuschuss durch die Gemeinde Hillerse. Um die Finanzierungslücke zu schließen, sind bereits Arbeitsgruppen aktiv, um Maßnahmen, wie Crowdfunding oder Eigenleistungen durch die Mitglieder, zu erörtern. Durch einen geringeren Pflege- und Instandhaltungsbedarf eines Kunstrasens gegenüber des Naturrasens können Rücklagen für aufkommende Folgekosten gebildet werden.

Gesamtgesellschaftliche Verantwortung

Neben der Förderung der körperlichen Aktivität und des sozialen Stellenwertes des Sports liegt der Sparte Fußball auch besonders die gesellschaftliche Verantwortung am Herzen. Als Teil eines Gesamtvereins, Teil der Dorfgemeinschaft, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, nehmen wir die Bedenken aller Beteiligten ernst. Dieser Aufgabe stellen wir uns und möchten daher, gerade zum Thema Ökologie und Kunstrasen, nachhaltig aufklären. In der Auseinandersetzung mit diesem vielschichtigen und zugleich viel diskutierten Thema gilt es zunächst, Fakten von Meinungen und Falschinformationen zu trennen. Wir führten Gespräche mit Herstellern, Fachplanern, Verbänden und mit Vereinen eigener Kunstrasenplätze. Studien wurden gesichtet, Aussagen unterschiedlicher Behörden eingeholt.

Studie des Fraunhofer-Instituts „Umsicht“ und die Folgen

Im Juli 2019 geriet dann die Studie des Fraunhofer-Instituts "Umsicht" aus dem Jahr 2018, die sich mit Ursache und Wirkung von Mikroplastik in der Umwelt befasst, in die Schlagzeilen. Medien sprachen von einem EU-weiten Verbot von Kunstrasenplätzen. Wie der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) feststellt, „geht es nicht um ein grundsätzliches Verbot von Kunstrasenplätzen. Problematisch ist das derzeit noch überwiegend aus Kunststoff bestehende Granulat, das auf diesen Plätzen ausgebracht wird."
Die Tatsachenbehauptung, dass jährlich „viele tausend Kilogramm Plastik in die Umwelt eingetragen werden“, entspricht nicht der aktuellen Faktenlage: Zum einen hat der stellvertretende Abteilungsleiter für Nachhaltigkeits- und Ressourcenmanagement des Fraunhofer-Instituts „Umsicht“ Jürgen Bertling eingeräumt, dass es zur Studie "Anhaltspunkte" gebe, "dass die in Deutschland dominierenden Kunstrasentypen deutlich geringere Emissionen" verursachen würden. Zum anderen bezieht sich die Studie explizit nur auf die Kunstrasentypen, die Kunststoffgranulate als Füllstoff verwenden. Bei der von uns am 10. Januar zur öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellten Alternativen Kork und Quarzsand gibt es nachweislich keinen Austrag des Kunststoffgranulats, weil dieser schlichtweg nicht existiert. Der Verein verzichtet damit ganz bewusst auf das besonders in der Kritik stehende SBR-Granulat. Bei der Alternative Quarzsand entsteht zudem auch nicht „plastikverunreinigter Sand“, da dieser laut Herstellerangaben „nicht einfach weggeweht oder ausgetragen werden kann“. Selbst der BUND sieht hier „vielversprechende Optionen zum Kunststoffgranulat“ und fügt an, dass diese Alternativen „nicht die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler gefährden sowie die Performance des Platzes beeinträchtigen dürften." Zudem sind wir in Kontakt mit Herstellern, die seit einem Jahr einen Kunstrasentyp testen, welcher komplett auf Füllstoffe verzichtet. Die Rasenhalme verbleiben dabei, wie bei allen Kunstrasentypen, beinahe vollständig im Trägergewebe. Minimaler Austrag durch mechanische Überbeanspruchung ist möglich, kann jedoch durch neuentwickelte Filterrinnen aufgefangen werden. Zudem werden die Rasenhalme erstmals in Deutschland zum Teil aus nachwachsenden Rohstoffen (Zuckerrohr) hergestellt.
Auch das Bundesministerium für Umwelt (BMU) gibt an, dass der „Kunstrasen nicht selbst im Fokus steht, sondern nur das Granulat. Dafür stehen als Ersatz offenbar bereits Alternativen zur Verfügung … Grundsätzlich hat das BMU ein großes Interesse daran, dass Sportvereine ihren Spiel- und Trainingsbetrieb, insbesondere im Breiten- und Jugendsport, ohne Einschränkungen durchführen können. Dies vertreten wir auch so gegenüber der EU-Kommission." Die Europäische Agentur für Chemikalien (ECHA) stellt in der Debatte um Kunstrasenplätze zudem klar, „dass weder die ECHA noch die Europäische Kommission ein Verbot von Kunstrasenplätzen plant. Richtig ist, dass die ECHA und die Kommission im Rahmen der Europäischen Kunststoffstrategie prüfen, wie der Austrag von umweltschädlichem Mikroplastik in unsere Umwelt verringert werden kann." Das BMU wird noch konkreter: "Wichtig zu wissen ist, dass es der ECHA dabei ausschließlich um den Neueintrag oder das Nachfüllen von Kunststoffgranulat geht – und nicht wie teils vermutet um den Abriss bestehender Sportplätze."

Gemeinsam eine Lösung finden

Insgesamt möchten wir festhalten, dass der TSV Hillerse bestrebt ist, den wohl technologisch fortschrittlichsten und ökologisch nachhaltigsten Kunstrasen zu planen. Keinem der Beteiligten ist es daran gelegen, dass Mikroplastik in unsere Umgebung ausgetragen wird. Dies zeigt deutlich den Willen für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich an der Diskussion sachlich zu beteiligen. Es ist richtig und wichtig, eine Lösung zur Platzproblematik gemeinsam zu erörtern. Denn ohne diese wird dem Hillerser Rasensport in naher Zukunft die Grundlage entzogen.
... mehrweniger

Comment on Facebook

Der letzte Satz zeigt das in Wahrheit keine Bereitschaft zur Sachliche Diskussion besteht. Es wurden Argumente gesammelt. Diese sollen offensichtlich einer bereits bestehenden Meinung einen sachlichen Touch geben, schade.

Vielen Dank für die Stellungnahme, das rundet das Gesamtbild ab. Ich hätte dazu folgende Fragen/Anmerkungen: 1. Wäre es möglich die verwendeten Quellen anzugeben, damit man diese nachlesen kann? 2. Neben den Emissionen von Mikroplastik werden auch 7000 m2 Boden versiegelt. Zwar ist der Platz wasserdurchlässig, eine Versiegelung also nicht in Bezug auf das Abführen von Oberflächenwasser gemeint. Naturrasasenplätze sind zwar kein Hort der Artenvielfalt, sie dienen dennoch diversen Vogelarten und Bodenlebewesen als Lebensraum, wie jedes intensiv genutzte Grünland. Ein wesentlicher Aspekt des heutigen Artensterbens ist der Verlust an Lebensraum, so wie er auch zwangsläufig hier stattfindet. Nun mag man argumentieren, dass von diesen 7000 m2 nicht das Überleben einzelner Arten abhängt. Leider argumentieren aber alle Akteure derart und in Summe ist dies dann leider ein relevanter Faktor. Bedenkt man, dass auch 5000 weitere Kunstrasenplatzinhaber derart argumentiert haben, wird die Dimension vielleicht deutlich. 3. Das aktuell kaum noch Kunststoffgranulat verwendet wird, ist im übrigen der Kritik und der darauf aufbauenden Forschung geschuldet. Auch hier waren die Widerstände anfangs groß, mittlerweile ist Kunststoffgranulat kaum noch durchsetzbar. Ähnlich wird es sich für das Gesamtkonzept Kunstrasenplatz im Außenbereich entwickeln. 3. "Denn ohne diese wird dem Hillerser Rasensport in naher Zukunft die Grundlage entzogen." Derartige Totschlagargumente sind wenig sachdienlich. Der TSV Hillerse und dessen Fußballsparte existieren seit über 100 Jahren. Die Entscheidung für einen Naturrasenplatz wird daran wenig ändern, so man denn will. Es ist ein grundsätzliches Problem, dass ökologische Interessen letztlich immer nachrangig behandelt werden. Aus diesem Grund stehen wir aktuell dort, wo wir stehen (Artensterben, Klimawandel....). Es wäre schön, wenn die Entscheidungsträger hier nochmal in sich gehen würden. Auch wenn es vermutlich nicht gesagt werden muss - die Bemühungen und das Engagement, dass hinter diesem Wunsch zu einem Kunstrasenplatz stehen, sind für jeden deutlich sichtbar. Insofern ist auch die Enttäuschung und der Frust nachvollziehbar, wenn nun die Natur- und Umweltschützer "den Platz betreten" und diese Bemühungen vermeintlich torpedieren. Genau so verhält sich aber auch anders herum. Man tut alles dafür, um ein klein wenig für den Natur- und Umweltschutz zu erreichen und dann sollen 7000 m2 mit Kunststoff abgedeckt werden. Von daher ist vor allem das Verständnis der beiderseitigen Motivationen und der respektvolle Umgang miteinander wichtig.

Ebenfalls unberücksichtigt - der Abtrag von Mikroplastik durch die Rasenkunststoffhalme selbst, also nicht durch das Füllmaterial. Bei der Verwendung von Sand als Füllmaterial könnte dieser Effekt aufgrund von Reibung evtl. noch verstärkt werden. "Die Fraunhofer-Forscher haben neben dem Granulat auf dem Kunstrasen inzwischen auch die Kunstfasern selbst im Visier. So haben sich die Wissenschaftler von April bis Juni 2019 mindestens 50 Kunstrasenplätze im Raum Oberhausen, Mülheim und Essen genauer angeschaut. Dabei stellten sie fest, dass von den Kunstfasern offensichtlich Teile abgerieben werden und in die Umwelt gelangen. Anscheinend können unter der Wucht der Fußballstollen Fragmente von den Kunstfasern abspleißen. Solche Mikroplastikteilchen bleiben wohl auch bei der Pflege des Platzes in den Bürsten der Geräte hängen. Die Annahme liegt nahe, dass dieser Austrag mit der Belastung und dem Verschleiß des Platzes wächst – am Kunstrasen nagt also ebenfalls der Zahn der Zeit. Selbst wenn dieses Mikroplastik aus Verschleiß im Rahmen der ECHA-Aktivitäten derzeit keine Rolle spielt, würden es die Fraunhofer-Forscher gerne gemeinsam mit den Granulat-Emissionen untersuchen." www.spektrum.de/news/die-kunstrasen-kontroverse/1666024

Musste denn dieser letzte Satz sein? Natürlich wird es weiter Rasensport geben. Das ich aus meiner Warte das Wort "Rasen" betone, ist wohl nachvollziehbar. Gemeinsam eine Lösung finden! Ja! Auch gemeinsam mit der Gemeinde Leiferde, aus der ein großerTeil der Kinder des JFV kommt. Sicherlich ist daher auch der Gemeinderat Leiferde bereit, analog zum geplanten Zuschuss der Gemeinde Hillerse (100.000 Euro über Kreditaufnahme), sich an einer Ersatzfläche für den C-Platz zu beteiligen. Es sollte doch möglich sein, im Schulterschluss eine Grünfläche zu finden, bzw. herzurichten, die den Trainingsbedürfnissen der Fußballer entspricht. Die Pacht einer solchen Fläche dürfte den Bruchteil der Kosten eines Kunstrasenplatzes betragen, sodass es dem Verein möglich wird auch das Sportheim zu sanieren. Denn die Gesamt-Kosten eines Kunstrasenplatzes und der langfristige Erhalt des Sportheims würden wohl für den Verein -ohne erneuten Zuschuss von Steuergeldern- eine Belastung darstellen, die das Ende des Rasensports in Hillerse bedeuten könnte.

14.01.20

Einladung zur Fußball-Spartenversammlung am 25.01.20 um 19:00 Uhr ⚫️⚪️ ... mehrweniger

Einladung zur Fußball-Spartenversammlung am 25.01.20 um 19:00 Uhr ⚫️⚪️

10.01.20

🚨🚨🚨Erinnerung 🚨🚨🚨🚨🚨🚨 Erinnerung 🚨🚨🚨

Aus gegebenen Anlass nochmal die Einladung zum Bürger-Info-Abend zu dem Thema Kunstrasenplatz.
Alle Bürger/innen sind herzlich eingeladen um offene Fragen zu stellen und zu besprechen 👍🏻⚫️⚪️
... mehrweniger

🚨🚨🚨Erinnerung 🚨🚨🚨

31.12.19

60 Kicker und Kickerinnen fanden sich heute wieder zum traditionellen Silverstertraining zusammen 🎉 Die alteingesessenen TSVer vermuten eine Rekordteilnahme 👌🏻

Der TSV Hillerse wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2020 ⚫️⚪️
... mehrweniger

60 Kicker und Kickerinnen fanden sich heute wieder zum traditionellen Silverstertraining zusammen 🎉 Die alteingesessenen TSVer vermuten eine Rekordteilnahme 👌🏻

Der TSV Hillerse wünscht einen guten Rutsch ins Jahr 2020 ⚫️⚪️
Mehr